Funktionen

Supplier Relations

Daten zentralisieren und unternehmensweit nutzen

Mit Supplier Relations for Dynamics 365 wird eine aktuelle, verifizierte und einheitliche Datenbasis hergestellt – sie ist die wichtigste Grundlage für eine effektive Lieferantensteuerung.

Dazu integriert Supplier Relations for Dynamics 365 die Stammdatenverwaltung nahtlos in die Systemlandschaft und die unternehmensweiten Arbeitsabläufe.

Vorteile und Nutzen

  • Zentrale Bereitstellung aller SRM-relevanten Stammdaten (mandantenübergreifend)
    über bidirektionale Echtzeitschnittstellen zu zentralen ERP-Systemen wie SAP, Navision, INFOR, PSIpenta u.v.m.
  • Verlagerung der Stammdatenpflege in das Lieferantenmanagementsystem bzw. in das Self-Service Portal, um den kompletten Life Cycle der Lieferanten von der Bewerbung bis hin zum Ausphasen in einem System zu dokumentieren
  • Zentrales Vertrags- und Zertifikatsmanagement zu jedem Lieferanten
  • Aktive Nutzung des xRM Beziehungsmanagements zur Abbildung der unterschiedlichen Rollen und Verantwortlichkeiten der Ansprechpartner eines Lieferanten
  • Flexible Abbildung des Materialstamms in den Warengruppen von Supplier Relations mit weitreichenden Klassifizierungs- und Verdichtungsoptionen unabhängig vom „Korsett“ der ERP-Systeme
  • Umsetzung des eCl@ss-Standards sowie Bereitstellung von Grundlagen zur Abbildung von Lead-Buyer-Konzepten

Mit Kennzahlen zuverlässig steuern

Supplier Relations ermöglicht die Definition, die automatische Erhebung und die Analyse von Kennzahlen.
Auf diese Weise können Lieferantenleistungen, Potenziale und Risiken belastbar miteinander verglichen werden.

Zusätzlich befähigen diese Kennzahlen zur Selektion, Qualifizierung, Bewertung, Klassifizierung und Entwicklung der Lieferanten.

Vorteile und Nutzen

  • Integration der Kennzahlen im System (lieferanten- und warengruppenspezifische Abhängigkeiten zu anderen Kennzahlen) und automatische Aktualisierung anhand des definierten Updatezyklus
  • Baseline-Funktion um den Stand der Kennzahlen zu festgelegten Zeitpunkten „einfrieren“ zu können, z.B. Lieferantenbewertung, Jahreswechsel, manuell
  • Einbindung der Kennzahlen in die Logik der organisationsspezifischen Bewertungsverfahren inkl. Gewichtung, Kritikalität und definierter Schwellenwerte
  • Definition von Zielen pro Kennzahl als Grundlage der Lieferantenentwicklung
  • Automatisierte Überwachung der Schwellenwerte und Benachrichtigungen auf Basis der Workflow Engine des xRM Frameworks

Lieferanten einbinden – Ressourcen einsparen

Durch das Self-Service Portal werden die Lieferanten aktiv und eigenverantwortlich in die Aktualisierung ihrer Stammdaten eingebunden. Dies entlastet die interne Organisation und schafft Freiräume.

Mit Lieferantenfragebogen können bestehende und potenzielle Lieferanten aufwandsneutral und warengruppenspezifisch vorqualifiziert werden.

Lieferanten können außerdem die Zertifikate und die für eine Gültigkeitsprüfung erforderlichen Nachweise eigenverantwortlich im Self-Service Portal pflegen.

Vorteile und Nutzen

  • Bereitstellung eines externen Zugriffs für jeden Lieferanten zur Pflege seiner Stammdaten: Adressen, Ansprechpartner inkl. Rollen und Verantwortlichkeiten, Bankdaten etc.
  • Verwaltung von Zertifikaten und deren Nachweisen
  • Anzeige des aktuellen Lieferantenstatus je Warengruppe gemäß dem internationalen eCl@ss-Standard
  • Abbildung und Steuerung des Prozesses der Lieferantenbewerbungen
  • Frei definierbare, systemgestützte Online-Lieferantenbefragungen
  • Integriertes Lieferanten-Dashboard mit Reklamationen sowie Zugriff auf Kennzahlen und Bewertungen

Die Features im Überblick

Frontend Features

  • Frontend-Website auf Basis von WordPress
  • Integrierte Dynamics-365-Anbindung
  • Intuitive Benutzerführung
  • Responsive Design
  • Mobile Design
  • Umfangreiche SEO-Optimierung
  • Administration von Benutzerebenen
  • Zentrale Mediengalerie
  • Hohe Funktionsvielfalt
  • Keine Lizenzgebühren
  • CD-konformes Design
  • CD-konforme Templates

Dynamics 365 xRM-Plattform

  • Microsoft cloudbasierte Plattformarchitektur
  • RM mit kompletter Outlook-Integration
  • Microsoft Marketing Tools
  • Business Intelligence
  • Predictive Analytics
  • Angebotserstellung per App (Open as App)
  • Online skalierbar
  • Intuitive Microsoft Office-Bedienoberfläche
  • Umfangreiche Such- und Analyse-Tools
  • Microsoft Office Export-Funktionen
  • Schnittstellen zu Fremdsystemen